Antidiskriminierung und Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) für die migrationsbezogene Beratung für Geflüchtete

Ihr Nutzen

Nach Deutschland geflüchtete Menschen und Neuzugewanderte erleben in bestimmten Lebensbereichen immer wieder Diskriminierung, z.B. bei der Wohnungssuche, beim Zugang zu Diskotheken und Schwimmbädern oder am Arbeitsmarkt. Nicht immer wissen Berater*innen dann, wie sie bei solchen Diskriminierungen fachlich kompetent beraten können.

Daher hat die Antidiskriminierungsstelle des Bundes eine Schulung entwickelt, die Grundlagenkenntnisse zum Diskriminierungsschutz vermittelt. Zudem werden Berater*innen in die Lage versetzt, gegen Diskriminierung von Klient*innen mit Blick auf eigene zeitliche und fachliche Ressourcen vorzugehen.

Das zweitägige Seminar soll einen Einstieg und eine Grundlage liefern, in migrationsbezogenen Beratungskontexten Basiswissen, eine Grundsensibilität sowie Handlungssicherheit für den Umgang mit Diskriminierungsfällen zu erlangen.

Seminarinhalt

 1. Tag
Basismodul: Grundlagenkenntnisse zum Diskriminierungsschutz
  • Was ist Diskriminierung?
  • Das Algemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
  • Diskriminierungsrisiken Geflüchteter und Neuzuwanderer
2. Tag
Praxismodul: Erweiterung der persönlichen Handlungskompetenzen
  • Grundlagen der Antidiskriminierungsberatung
  • Handlungsmöglichkeiten im eigenen Beratungskontext
  • Eckpunkte von Erst- und Verweisberatung im Diskriminierungsfall

Die Schulung richtet sich an Fachkräfte in der migrationsbezogenen Beratung bzw. in der Beratung von Geflüchteten, z. B. Jugendmigrationsdienste (JMD), Flüchtlingsberatungsstellen, Migrationsberatung für erwachsene Zuwander_innen (MBE) oder Flüchtlingsräte.


Termin
30.09.-01.10.2019
9:00 - 16:00
Seminar-Nr.
A-092-19NZ1
Referenten

Birgit Steckelberg Diplom Kulturpädagogin

Ort
PBW GmbH, Wiener Straße 2, 39112 Magdeburg
Gebühr
215,00 € inkl. Seminarunterlagen
Bemerkungen

Schauen Sie auch in unser Seminarangebot zum Theama Umgang mit Vielfalt – Interkulturelle Sensibilisierung am 20. und 21.11.2019: https://pbw-md.de/seminar/845