„Heute ist Lisa mal der Papa.“ - Geschlechterbewusste Gestaltung der Kitapraxis

Ihr Nutzen

Kinder wachsen in Gesellschaften auf, die von Unterschieden durchzogen sind. Die Pädagogik steht vor der Herausforderung, diese Unterschiede transparent zu machen und Kinder für einen wertschätzenden und vorteilsbewussten Umgang mit ihren Mitmenschen zu sensibilisieren. Geschlecht ist dabei eine Kategorie, die von Geburt an relevant ist und früh im Lebenslauf von den Kindern wahrgenommen und thematisiert wird. Kinder in ihrem eigenen Geschlecht zu stärken, auf unterschiedliche Geschlechter aufmerksam zu machen und stereotype Vorstellungen zu hinterfragen. ist in diesem Zusammenhang Teil der pädagogischen Arbeit. In dieser Veranstaltung wird danach gefragt, welche Rolle die eigene Geschlechtsidentität spielt und wie Kinder anhand ausgewählter Methoden und Materialien in der Findung ihrer Identität unterstützt werden können.





Seminarinhalt

  • Meine eigene Geschlechtsidentität: Reflexion eigener Vorstellung
  • Geschlecht als soziale Konstruktion
  • Reflexion heteronormativer Geschlechtervorstellungen
  • geschlechterbewusste/sensible Kinderbücher (gerne können Bücher mitgebracht werden)
  • Stärkung der kindlichen Geschlechtsidentität



Termin
01.11.2019
9:00 Uhr - 16:00 Uhr
Seminar-Nr.
B-053-19DZ2
Referenten

Jonathan Franke

Ort
Stendal
Gebühr
119 € (inklusive Seminarunterlagen)
Bemerkungen
Kinderbücher, die Geschlechterstereotype/ Geschlechteridentität/ Vielfalt aufgreifen, können gern mitgebracht werden.

Der genaue Veranstaltungsort wird zeitnah bekannt gegeben.