"Der gesunde Stadtteil - Gesundheitsförderung im Stadtteil“

Ihr Nutzen

Ein integriertes Stadtteilmanagement kann als wichtige Schnittstelle zwischen Institutionen, Verwaltung, Politik und der Bewohnerschaft zusätzlich gesundheitsförderliche Maßnahmen im Stadtteil anregen sowie unterstützen.

Mit Hilfe welches Ansatzes, welcher Strategien und Methoden ein Stadtteil zu einem gesunden Stadtteil werden kann, soll gemeinsam mit den Teilnehmenden im Seminar diskutiert werden.

Um möglichst viele Bewohner*innen eines Stadtteils erreichen und damit ihre Gesundheit und ihre Lebenswelt verbessern zu können, bedarf es einer gesundheitsförderlichen Strategie sowie zielgruppen- und bedarfsorientierte Maßnahmen und Methoden. Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf (sogenannte „Brennpunkte“) stellen in diesem Kontext eine noch größere Herausforderung dar.

  • Welche speziellen Herausforderungen sowie Potenziale bietet das Setting Stadtteil?
  • Warum tragen im Stadtteil vor allem Bürgerbeteiligungs-/Partizipationsprozesse zur Gesundheitsförderung der Bewohnerschaft bei?
  • Worauf muss ich achten, damit meine gesundheitsförderlichen Maßnahmen im Stadtteil erfolgversprechend sind?




Seminarinhalt

  • Grundlagen der „Gesundheitsförderung“
  • Good Practice-Kriterien zur Umsetzung von gesundheitsförderlichen Maßnahmen/Projekten im Stadtteil
  • Gesundheitsförderliche Maßnahmen im Setting Stadtteil
  • Gemeinsamer Austausch zu Good Practice-Beispielen




Termin
18.09.2019
9:00 Uhr - 16:00 Uhr
Seminar-Nr.
B-047-19D
Referenten

Carolin Genz Projektleitung

Ort
PBW GmbH, Wiener Straße 2, 39112 Magdeburg
Gebühr
119 € (inklusive Seminarunterlagen)