Mangelernährung und Zwangsernährung im betreuenden und pflegerischen Alltag
Nahrungsverweigerung bei Demenz

Ihr Nutzen

Mitarbeiter*innen in sozialen Einrichtungen arbeiten oftmals im Spannungsfeld zwischen menschlich herausfordernden Situationen, die professioneller, humaner Lösungen für die Betroffenen bedürfen. Das Seminar dient dazu, mehr Sicherheit im Umgang mit Bewohner*innen und deren Ernährung, Mangelernährung oder Zwangsernährung zu erlangen.

Seminarinhalt

• Selbstbestimmung der Patient*innen/Bewohner*innen
• Ernährung im Alter, speziell bei Demenz und Alzheimererkrankung (Erfahrungsaustausch, prakt. Hinweise und Empfehlungen)
• Künstliche Ernährung, PEG-Magensonde
• QM-System zur Verhinderung von Mangelernährung
• Rechtliche Aspekte
• Einbeziehung der Angehörigen, Betreuer*innen
• Patientenverfügung
• Falldarstellung
• Entscheidungsfindung unter Einbeziehung ethischer Gesichtspunkte
Termin
28.09.2019
9:00 - 16:00
Seminar-Nr.
C-111-19P
Referenten

Alexandra Becker exam. Krankenschwester, Praxisanleiterin

Ort
PBW GmbH Magdeburg
Gebühr
109,00 € (inkl. Seminarunterlagen)