Umgang mit Trennung, Verlust und Abschied
Trauerarbeit in der Begleitung von Kindern und Jugendlichen

Ihr Nutzen

Wenn eine wichtige Bezugsperson schwer krank ist oder stirbt, die Eltern sich trennen, das geliebte Haustier eingeschläfert werden muss, ein Umzug stattfindet, oder Freundschaften zerbrechen, ist das eine Belastung der kindlichen Entwicklung. Was trauernde Kinder brauchen und was Helfende geben können, liegt häufig weit auseinander.

Dieses Seminar soll Ihnen Sicherheit beim eigenen Umgang mit Trauer und die Klarheit über die Möglichkeiten professioneller Begleitung von Kindern und Jugendlichen beim Trauer- und Verarbeitungsprozess geben.

Das Seminar hat zum Ziel Sie zu sensibilisieren, zu stärken und hilft Ihnen, dieses herausfordernde Thema künftig mit Kindern und Jugendlichen anders zu kommunizieren und sie in dieser wichtigen Zeit aktiv und sanft zu begleiten.

Seminarinhalt

  • Reflexion bisheriger Trauersituationen in der eigenen, beruflichen Rolle
  • Trauern bei Kindern und Erwachsene (Gemeinsamkeiten & Unterschiede)
  • Signale der Trauer erkennen und ansprechen, Trauerbewältigung
  • Abgrenzung therapeutischer Aufarbeitung gegenüber Begleitung
  • Selbstreflexion zum Thema und Psychohygiene für Helfer*innen
  • Rituale & Methoden der Trauerbegleitung
  • Praxisbespiele (Trauer in der KITA und in der Jugendhilfe) reflektieren, besprechen und daraus lernen

Methoden:    Kurzvortrag, Gruppendiskussion, Kleingruppenarbeit, Praxistransfer, Interaktionsübungen und Selbstreflexion


Termin
09.12.2019
9:00 - 16:00
Seminar-Nr.
B-016-19N
Referenten

Birgitta Wildenauer Supervisorin (DGSv), Psychodrama- Leiterin (DFP) Fachrichtung Organisationsentwicklung, Paartherapeutin, Diplom-Sozialarbeiterin

Ort
PBW GmbH, Wiener Straße 2, 39112 Magdeburg
Gebühr
129,00 € (inkl. Seminarunterlagen)