Elterngespräche - Spannungsfeld in (sozial)pädagogischen Kontexten

Ihr Nutzen

Elternarbeit wird in der heutigen pädagogischen Arbeitswelt als zentraler Bestandteil der Kinder- und Jugendarbeit verstanden, ja sogar in vielen Bereichen als Qualitätsmerkmal vorausgesetzt und eingefordert. Elterngespräche sind ein wichtiger Teil davon.
Bei dieser Thematik trifft man häufig aber auch auf Unsicherheiten, Ängste und Missverständnisse. Elterngespräche lösungsorientiert und erfolgreich zu führen, ist für viele Fachkräfte im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe eine der schwierigsten Herausforderungen. Hierzu bedarf es Haltung, Reflektion, aber auch geeigneter Methoden und Handlungsoptionen.
Mit dem  Wissen von der Wirkung von Sprache und Körpersprache und die Reflexion der eigenen Haltung dem Gesprächspartner*innen gegenüber werden schwierige Elterngespräche für Sie zu einem Kinderspiel.

Das Seminar ist praxisnah gestaltet. Fallbeispiele können gern eingebracht werden.

Seminarinhalt

  • Elternarbeit/Elterngespräche als Qualitätsmerkmal der pädagogischen Arbeit
  • Kommunikation im Kontext von Regeln, Normen, Werten
  • Grundlagen der Kommunikation (Grenzen, Konflikte)
  • Grundhaltung und Elternarbeit
  • Ressourcen- und Bedarfsorientierung
  • Empowerment
  • Erfahrungen und Austausch zur pädagogischen Praxis
Termin
01.04.2019
9:00 - 16:00
Seminar-Nr.
B-024-19N
Referenten

Annika Kettritz System. Beraterin, Therapeutin für sexuell übergriffige Kinder und Jugendliche

Ort
PBW GmbH Magdeburg
Gebühr
109,00 € (inkl. Seminarunterlagen)



10%-Frühbucher-Rabatt bei Anmeldung bis 12 Wochen vor Seminar-Beginn

Dieses Seminar kann nicht mehr gebucht werden.