"Es war einmal..." - Märchentherapie in Einrichtungen der Altenhilfe

Ihr Nutzen

Märchen sind Teil unserer Biografie, sie begleiten uns generationsübergreifend ein ganzes Leben lang und unterstützen damit die tiefen Kindheitserinnerungen. Märchen und Mythen erzählen von Gefühlen. Sie spiegeln tiefe menschliche Sehnsüchte, soziale Verhältnisse und Geschlechterdifferenzen. Märchen bieten Lösungsmöglichkeiten für Konflikte und bedrohliche Situationen, die in der eigenen Lebensrealität hilfreich waren und sind.

Sie erlernen, wie Sie in der Arbeit mit Gruppen von Bewohner*innen Märchentherapie sehr zum Nutzen aller perfekt einsetzen können.


Seminarinhalt

Im Seminar wird dieser Schatz aus dem Langzeitgedächtnis gehoben:

  • Wichtige Märchen der Kindheit, die in Bildern und Symbolen sprechen - Märchenarbeit und Selbsterfahrung
  • Die Auseinandersetzung mit der Heldenreise beim Zuhören, Lesen und Erzählen
  • Vorliebe für Märchen und Deutungsmöglichkeiten
  • Unterstützung bei der Auswahl der Märchenarbeit für demente und nicht-demente Menschen
  • Denksport und Gedächtnistraining: Gemeinsam ein Märchen erzählen
  • Märchentherapie und künstlerisches Gestalten für demente Menschen verbinden
  • Arbeiten mit Märchen-Karten
  • Märchen und Trauerarbeit in der Altenhilfe
  • Praktische Übungen: Märchenzeit, Märchenstunde

Das Seminar kann von Zusätzlichen Betreuungs- und Aktivierungskräften sowie Alltagsbegleiter*innen und Beschäftigungsassistent*innen als jährlich vorgeschriebene Weiterbildung gebucht werden!

Termin
02.09.2019
9:00 - 16:00
Seminar-Nr.
C-055-19P
Referenten

HP Raphaela Horvath Dozentin für Pflegeberufe, ex. Krankenschwester, Heilpraktikerin und Psychotherapeutin HPG

Ort
PBW GmbH, Wiener Straße 2, 39112 Magdeburg
Gebühr
109,00 € (inkl. Seminarunterlagen)
Bemerkungen

Das Gesamt-Seminar-Angebot für die Weiterbildungspflicht finden Sie unter dem Punkt: Zusätzliche Betreuungs- und Aktivierungskräfte, Alltagsbegleiter*innen und Beschäftigungsassistent*innen: https://pbw-md.de/seminare/2019/127