Medizinische Behandlungspflege in der stationären Pflege - Umfang und Grenzen

Ihr Nutzen

Nach den gravierenden Änderungen in der Pflegeversicherung ist im stationären Bereich der Pflege mit einer Zunahme multimorbider und intensivmedizinisch zu versorgender Bewohner*innen zu rechnen. Dies stellt die Einrichtungen wie auch die Fachkräfte vor besondere Herausforderungen, denn kein Heimbereich ist risikoanfälliger als die Behandlungspflege!

Das Verhältnis Arzt, Einrichtung und Fachkraft erfordert eine eingehende Betrachtung ebenso wie das Schnittstellenmanagement ambulant-stationär und Krankenhaus-Heim. Auch künftig wird innerhalb der neu geregelten MDK-Prüfung die Behandlungspflege, der erforderliche Personaleinsatz, der Umgang mit Medikamenten und das Schnittstellenmanagement im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen.

Im Seminar wird aufgezeigt, welche formalen und rechtlichen Aspekte zu beachten sind, um Risiken im Rahmen der medizinischen Versorgung im Heim zu minimieren.


Seminarinhalt

  • Behandlungspflege nach Qualitätsprüfungs-Richtlinie (QPR) seit 2017
  • Leistungsumfang und Voraussetzungen
  • Personaleinsatz
  • Verantwortungsbereiche
  • Dokumentation und Risikomatrix
  • Umgang mit Medikamenten und Betäubungsmitteln
  • Aktuelle Diskussion: Substitution anstelle von Delegation

Termin
05.06.2019
10:00 - 17:00
Seminar-Nr.
C-030-19P
Referenten

Petra Sadjadi-Laridjani Rechtsanwältin

Ort
PBW GmbH, Wiener Straße 2, 39112 Magdeburg
Gebühr
109,00 € (inkl. Seminarunterlagen)

10%-Frühbucher-Rabatt bei Anmeldung bis 12 Wochen vor Seminar-Beginn