Rechtssicher dokumentieren - Fehlervermeidung mit System

Ihr Nutzen

Eine rechtssichere Dokumentation bedeutet, nachweisbar zu machen, dass ein eingetretener Gesundheitsschaden nicht der Einrichtung bzw. dessen Personal angelastet werden kann und dient der Einschätzung des Pflegegrades.

Im Seminar werden in diesem Zusammenhang Fragen zu zivil- und strafrechtlicher Haftung beantwortet und Abläufe, welche im Alltagsgeschehen der Einrichtung ein besonderes Risiko darstellen, Patientenbedürfnissen zuwiderlaufen oder unzulässig einschränken und daher immer wieder kritisch reflektiert werden müssen, beleuchtet. So können Sie bereits im Vorfeld aktive Fehler- und Schadensvermeidung betreiben. Erläuternde Praxisbeispiele werden betrachtet.


Seminarinhalt

  • Bedeutung der Pflegedokumentation für Einrichtung und Pflegebedürftige
  • Die Risikomatrix der SIS aus rechtlicher Sicht
  • Behandlungspflege und Dokumentation
  • Qualitätsmanagement zur rechtlichen Absicherung
  • Pflegebedürftigkeit zwischen Selbstbestimmung und schützender Fürsorge
  • Fehlervermeidung im Personalbereich



Termin
09.04.2019
10:00 - 17:00
Seminar-Nr.
C-033-19P
Referenten

Petra Sadjadi-Laridjani Rechtsanwältin

Ort
PBW GmbH, Wiener Straße 2, 39112 Magdeburg
Gebühr
109,00 € (inkl. Seminarunterlagen)
Bemerkungen
Zielgruppe: Pflegekräfte aus der ambulanten, teilstationären und stationären Pflege.