Sozialrechtliche Ansprüche von Menschen mit Beeinträchtigung unter Berücksichtigung der bis dahin anzuwendenden Vorschriften des Bundesteilhabegesetzes

Ihr Nutzen

Sie erhalten einen umfassenden Einblick in die sozialrechtlichen Ansprüche von Menschen mit Beeinträchtigung.

Seminarinhalt

1. Leistungen zum Lebensunterhalt
  • Grundsicherung bei Erwerbsunfähigkeit mit Berechnungsbeispiel
  • Aktuelle Rechtsprechung zu Regelleistungen, Beihilfen u. a. m.
  • Modifizierung der Anrechnung des Werkstattgeldes, neues Arbeitsförderungsgeld
  • Hilfe zum Lebensunterhalt in Einrichtungen, Unterhaltsverpflichtung der Verwandten 1. Grades
2. Hilfe im Rahmen von Pflegebedürftigkeit
  • Pflegegrade anstelle von Pflegestufen
  • Leistungen bei Pflegebedürftigkeit nach PSG II und III, Abgrenzung zur Eingliederungshilfe
  • Leistungen der Häuslichen Krankenpflege nach § 37 SGB V
  • Aktuelle Rechtsprechung des BSG zur Leistungsverpflichtung der Krankenkassen bei Erbringung von Leistungen der Behandlungspflege

 3. Leistungen der Eingliederungshilfe

  • Regelungen des Bundesteilhabegesetzes
  • Neue Regelungen für das Anrechnen von Einkommen und Vermögen sowie Einkommen des Partners
  • Unterhaltsverpflichtungen
  • Ausblick auf Regelungen des BTHG bis 2023
Termin
17.09.2019
09:00 - 16:00
Seminar-Nr.
C-009-19N
Referenten

Dr. Thomas Auerbach Dipl.-Jurist; Freiberuflicher Dozent

Ort
PBW GmbH, Wiener Straße 2, 39112 Magdeburg
Gebühr
109,00 € (inkl. Seminarunterlagen)

10%-Frühbucher-Rabatt bei Anmeldung bis 12 Wochen vor Seminar-Beginn