"Islam - (k)ein Mysterium"

Ihr Nutzen

Der Islam ist derzeit in aller Munde. Mit ihm verbunden Schlagzeilen – meist negativ – die den Islam schwer begreifend
machen sowie viele Fragezeichen hinterlassen, bis hin zu Vorurteilen und Ängsten. Das Bild des Islam in den Köpfen Vieler als eine aggressive, intolerante, Frauen unterdrückende, rückwärtsgewandte, gewaltbereite, menschenverachtende, humorlose Religion.
4 Millionen Muslime leben in Deutschland. Mit denen wir umgehen… müssen, sollen, wollen?! Ob in den Kitas, Schulen, Beratungsstellen, weiteren Institutionen, im Alltagsleben – alles soll ausgerichtet sein auf Integration, Inklusion, gutes Miteinander.
Doch was ist dieser Islam eigentlich? Was besagt er als Religion, aber auch als Kultur? Ist Islam immer 5mal am Tag beten, Kopftuch tragen und gänzlich demokratieuntauglich? Welche Rollenbilder hat er und welche Traditionen? Wo lauern Stolpersteine im Miteinander?
Dieses Seminar soll Ihnen Antworten geben und auch mit einem Augenzwinkern Fragezeichen nehmen. Es ist wie in jeder Religion – vieles wird mit ihr gleichgesetzt und in ihrem Namen missbraucht. Doch wird das Wissen darum erweitert, ist es ein Schritt in die Richtung eines friedvollen und bereichernden Miteinanders.

Seminarinhalt

• Islam als Religion und seine Grundaussagen; Islam als Kultur
• Traditionen, Feiertage
• Rollenbilder (Familie, Frau, Mann, Mädchen, Junge)
• Kommunikation – Wie miteinander umgehen z. B. in befremdlichen Situationen
• Situationen in Kita und Schule, z.B.: Essen, miteinander spielen, Kopftuch, Schwimmunterricht Klassenfahrten, Sexualaufklärung…
• Stolpersteine
Termin
20.06.2017
09:30 - 16:30
Seminar-Nr.
2A-055-17
Referenten

Iman Haki Kulturtrainerin, Kulturwissenschaftlerin, Beeidigte Dipl. Übersetzerin, Konferenzdolmetscherin

Ort
PBW GmbH Magdeburg
Gebühr
Gebühr: 99,00 € (für Absolvent*innen und Schüler*innen der Fachschulen Drübeck/Aschersleben 65,00 €) (inkl. Seminarunterlagen)
Dieses Seminar kann nicht mehr gebucht werden.