Verhaltensstrukturen - Herausforderungen in der Assistenzarbeit im Kontext von Wohnen und Arbeit

Ihr Nutzen

Es werden Behinderungsformen vorgestellt und auch der Blick auf psychische Beeinträchtigungen bzw. sozial-emotionale Störungsbilder und deren Wechselwirkung mit den Herausforderungen im Alltagsgeschehen gerichtet.

Beobachtung, Einschätzung, diagnostische Aspekte aber auch Probleme im Umgang mit den teilweise besonderen Verhaltensweisen und Aspekte der Teilhabe werden diskutiert. Ebenso wird in dieser Weiterbildung auf den spezifischen Unterstützungs- und Betreuungsbedarf der Menschen Bezug genommen, so dass Mitarbeitende eine Orientierung zu einer angemessenen „Handlungs-und Lösungskompetenz“ erfahren.

Ziel ist es, die gewonnenen Kenntnisse so in den beruflichen Alltag zu integrieren, dass eine angemessene Unterstützungs- und Assistenzleistung der Menschen mit funktionalen Beeinträchtigungen im Bereich des Wohnens und der Arbeit möglich wird.

 

Seminarinhalt

  • Funktionale Beeinträchtigungen - spezielle Verhaltensstrukturen
  • Das besondere Verhalten erkennen und verstehen
  • Der konstruktive Umgang mit dem spezifischen Verhalten
  • Integrative Konzepte zur angemessenen Unterstützung

    Zielgruppe: Mitarbeiter*innen der Rehabilitationsträger, die sich einen Überblick über die Mannigfaltigkeit von psycho-sozialen Funktionsstörungen und deren Verhaltensstrukturen mit den möglichen Ursachen verschaffen wollen


    Termin
    29.08.2019
    09:00 - 16:00
    Seminar-Nr.
    C-005-19P
    Referenten

    Olaf Kops Dipl.-Psychologe

    Ort
    PBW GmbH, Wiener Straße 2, 39112 Magdeburg
    Gebühr
    113,00 € (inkl. Seminarunterlagen)

    10%-Frühbucher-Rabatt bei Anmeldung bis 12 Wochen vor Seminar-Beginn