"Kinder und Jugendliche in der sexualisierten Gesellschaft - der schnelle Zugang zu Sex im Netz"
Handlungsansätze für die Kinder- und Jugendhilfe

Ihr Nutzen

"Dr. Sommer war vorgestern!" Vorbei die Zeiten von "harmlosen" Bildergeschichten in Jugendzeitschriften?!
Kinder und Jugendliche nutzen über Computer und Handys das Internet mit all seinen Möglichkeiten.
Dabei besteht aber auch Zugang zu Seiten mit sexualisierten und pornografischen Inhalten, bis hin zu Verbotenem.
Manchmal suchen sie direkt danach oder gelangen zufällig auf diese Seiten - oft können sie nicht, oder trauen sich nicht, über ihre Erfahrungen zu sprechen.
Daneben finden sich allerdings auch seriöse Angebote, die Kindern und Jugendlichen ihre Fragen zu Liebe und Sexualität beantworten.
Sexualität als wohl wichtigstes Thema dieses Lebensabschnitts fordert auch die Begleiter von Kindern und Jugendlichen. Zu wissen, wie sich Heranwachsende Informationen beschaffen und worauf sie Zugriff haben, sollte Ihnen bewusst sein.
 
Mitarbeiter*innen in der Kinder und Jugendarbeit ist diese virtuelle Welt jedoch häufig fremd.
Neben den Eltern sind Sie die Begleiter der Heranwachsenden - Sie sind Ansprechpartner!
Begleiten Sie unbefangen und sicher ihre Schützlinge auf dem Weg in die sensible Welt der Sexualität.

In diesem Seminar lernen Sie sich auf diese Welt der Kinder und Jugendlichen einzulassen, erfahren Wichtiges über den Dschungel des Internets und wie Sie mit dem schnellen Sex im Netz umgehen in der Intervention im eigenen Arbeitsfeld.

Angesprochen werden vor allem:
- pädagogische, therapeutische, psychologische Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe
- Eltern
- Lehrer

Seminarinhalt

  • Sexualität und Kommunikation
  • Vermittlung aktueller technischer und virtueller Möglichkeiten
  • Vorstellung verschiedener Angebote
  • Neue Beziehungsgestaltung: social network, community
  • Risiken und Chancen sexualisierter Inhalte
  • Rechtliche Aspekte
  • Hilfreiche Medien
  • Ausprobieren der virtuellen Zugänge
Termin
21.11.2018
09:00 - 16:00
Seminar-Nr.
B-021-18S
Referenten

Oliver Wolf Dipl. Soz.Päd., Sexualpädagoge, Paar- und Sexualberater, Supervisor (DGSF), Systemischer Familientherapeut (SInA-ISB)

Ort
PBW GmbH, Wiener Straße 2, 39112 Magdeburg
Gebühr
99,00 € (für Absolvent*innen und Schüler*innen der Fachschulen Drübeck/Aschersleben 25% Rabatt) (inkl. Seminarunterlagen)
Bemerkungen
Siehe auch: „Kinderschutz! Was tun bei sexuell grenzverletzendem Verhalten unter Kindern und Jugendlichen“ Sem.-Nr.: 3A-003-17 am 27.04.17

Dieses Seminar kann nicht mehr gebucht werden.