Unterstützung im Alltag nach § 45 a SGB XI - Die neuen Zulassungsvoraussetzungen und Möglichkeiten der Leistungserbringung

Seminarinhalt

Mit den grundlegenden Änderungen in der gesetzlichen Pflegeversicherung gewinnen Unterstützungsangebote im Alltag eine neue Bedeutung.

Die ehemaligen Betreuungs- und Entlastungsangebote sind nun unter dem Begriff  "Unterstützung im Alltag“ in § 45a SGB XI zusammengefasst worden, wobei für die Leistungserbringung eine Anerkennung nach Landesrecht erforderlich ist.

Für den Pflegeversicherten bieten sich neue, teils unbekannte Möglichkeiten, den ambulanten Leistungsanspruch für Unterstützung im Alltag einzusetzen. Dies wird eine erhöhte Nachfrage nach Betreuung, Alltagsbegleitung und haushaltsnahen Dienstleistungen auslösen!

Um die damit verbundenen Möglichkeiten als anerkanntes "Unterstützungsangebot im Alltag" auszuschöpfen, erhalten Sie im Seminar einen Überblick über die formalen und rechtlichen Zulassungsvoraussetzungen nach der Pflege-Betreuungs-Verordnung Sachsen-Anhalt und die verschiedenen Möglichkeiten, SGB XI-Leistungen zu erbringen.

  • Überblick über formale und rechtliche Zulassungsvoraussetzungen
  • Pflege-Betreuungs-Verordnung Sachsen-Anhalt
  • Verschiedene Möglichkeiten, SGB XI-Leistungen zu erbringen





Termin
24.05.2018
09:00 - 13:00
Seminar-Nr.
C-023-18P
Referenten

Petra Sadjadi-Laridjani Rechtsanwältin

Ort
PBW GmbH, Wiener Straße 2, 39112 Magdeburg
Gebühr
65,00 € (inkl. Seminarunterlagen)
Dieses Seminar kann nicht mehr gebucht werden.