Leitung und Betrieb einer Tagespflege - Pflegegradmanagement, Kompetenz und Verantwortung

Ihr Nutzen

Durch die Novellierung des SGB XI im Jahr 2017 und den damit verbundenen Leistungserweiterungen findet eine starke Nachfrage nach der Versorgungsform "Tagespflege" statt.

Gleichzeitig erfordert der Betrieb einer Tagespflege eine Anpassung an die veränderten Rahmenbedingungen und gesetzlichen Änderungen, wobei insbesondere die Gästestruktur durch die Umstellung auf 5 Pflegegrade differenziert betrachtet werden muss.

Häufig deckt sich die Erwartungshaltung von Gästen und Angehörigen nicht mit den Aufgaben der Tagespflege und erfordert ein einfühlsames Beschwerdemanagement.

Die Außendarstellung der Einrichtung sollte sich nicht nur auf konzeptionelle und strukturelle Elemente beschränken, sondern ebenso die Kompetenz ihrer Mitarbeiter*innen bei Beratung und Leistungserbringung vermitteln können.





Seminarinhalt

Im Seminar werden rechtliche Aspekte erläutert im Hinblick auf folgende:

Schwerpunkte:

  • Pflegegradmanagement und SIS
  • Aufgaben und Verantwortlichkeit der Mitarbeiter*innen
  • Leistungserbringung und ihre Grenzen
  • Qualitätssicherung
  • Personaleinsatz
  • Vertragliche Vereinbarungen
  • Abrechnungsfragen

 

Zielgruppe: Leitungskräfte und Mitarbeiter*innen in der Tagespflege





Termin
22.08.2018
10:00 - 17:00
Seminar-Nr.
C-017-18P
Referenten

Petra Sadjadi-Laridjani Rechtsanwältin

Ort
PBW GmbH, Wiener Straße 2, 39112 Magdeburg
Gebühr
99,00 € (für Absolvent*innen und Schüler*innen der Fachschulen Drübeck/Aschersleben 25% Rabatt) (inkl. Seminarunterlagen)
Dieses Seminar kann nicht mehr gebucht werden.