Hilfebedarf erkennen und gute Förderziele finden
Für Menschen mit intellektuellen, seelischen und körperlichen Beeinträchtigungen

Ihr Nutzen

Diese eintägige Fortbildung richtet sich an Mitarbeiter*innen, die sich im Rahmen Ihrer Tätigkeit mit der individuellen Hilfebedarfserhebung und der konkreten Förderung von Menschen mit intellektuellen, seelischen und körperlichen Beeinträchtigungen im Bereich „Wohnen“ auseinandersetzen müssen.
Im Betreuungsalltag ist es immer wieder schwierig, den wirklichen Hilfe- und Unterstützungsbedarf zu erkennen, den angemessenen Hilfebedarf für alle verständlich und eindeutig zu formulieren, sinnvolle Förderziele zu finden und dabei auch noch die Aspekte der Selbstbestimmung und des Gedankens der Inklusion im Auge zu behalten.

Dieses Seminar beschäftigt sich mit den Aspekten Hilfebedarf sehen lernen, Förderbedarf erkennen, Arbeiten mit Zielen, Unter- und Überforderung, Motivation, eigene Anspruchshaltung sowie den Möglichkeiten und Grenzen von Begleitung und Unterstützung im Hinblick auf Selbstbestimmung und Inklusion.

Ziel ist es, den Blick für den wirklichen Hilfebedarf von Menschen mit Beeinträchtigungen zu schärfen und angemessene Förderziele bzw. Unterstützungsangebote durch eine ganzheitliche und differenzierte Betrachtung zu erarbeiten.


Seminarinhalt

  • Gemeinsames Verständnis zur Thematik
  • Hilfebedarf erkennen und beschreiben
  • Die eigene Anspruchshaltung
  • Arbeiten mit Zielen
  • Konkrete Förderung im Betreuungsalltag
  • Möglichkeiten und Grenzen im Sinne von Selbstbestimmung
Termin
07.03.2018
09:00 - 16:00
Seminar-Nr.
C-003-18P
Referenten

Olaf Kops Dipl.-Psychologe

Ort
PBW GmbH, Wiener Straße 2, 39112 Magdeburg
Gebühr
103,00 € (für Absolvent*innen und Schüler*innen der Fachschulen Drübeck/Aschersleben 25% Rabatt) (inkl. Seminarunterlagen)
Dieses Seminar kann nicht mehr gebucht werden.