Der gesetzliche Mindestlohn - Auswirkungen auf soziale Einrichtungen

Ihr Nutzen

Seit 2015 existiert der gesetzliche Mindestlohn. Seit dieser Zeit kontrolliert der Zoll die Einhaltung der gesetzlichen Regelungen, die im Detail schwieriger sind, als es auf den ersten Blick erscheint. Inzwischen sind auch eine Reihe von Urteilen der Arbeitsgerichte ergangen, die zu beachten sind.

Im Seminar werden die wichtigsten Bestimmungen des Mindestlohnes erläutert, um bei behördlichen Prüfungen zur Einhaltung der Bestimmungen entsprechend gewappnet zu sein.

Seminarinhalt

  • Geltungsbereich des Mindestlohnes und Ausnahmeregelungen
  • Abgrenzung zu Praktikant*innen, ehrenamtlicher Tätigkeit und Selbständigen
  • Pflegemindestlohn nach Pflegearbeitsbedingungenverordnung
  • Mindestlohn und Arbeitszeitgesetz
    • Mindestlohn und Bereitschaftsdienste
    • Mindestlohn und Zuschläge, BAG zu Nachtarbeitszuschlag
    • Mindestlohn und Arbeitszeitkonten, Beispielsberechnung
  • Aufzeichnungspflichten speziell bei geringfügiger Beschäftigung
  • Mindestlohn und Sonderzahlungen, z. B. 13. Monatsgehalt
  • Fälligkeit des Mindestlohnes und Verjährung
  • Kontroll- und Sanktionsmöglichkeiten
Termin
12.02.2018
09:00 - 16:00
Seminar-Nr.
A-001-18P
Referenten

Thomas Dr. Auerbach Dipl.-Jurist; Freiberuflicher Dozent

Ort
PBW Magdeburg, Wiener Straße 2, 39112 Magdeburg
Gebühr
99,00 € (für Absolvent*innen und Schüler*innen der Fachschulen Drübeck/Aschersleben 25% Rabatt) (inkl. Seminarunterlagen)
Dieses Seminar kann nicht mehr gebucht werden.