Resilienz - trotz hoher Belastung körperlich und seelisch gesund bleiben!

Ihr Nutzen

Bis vor etwa 30 Jahren wurde in Medizin und Psychologie hauptsächlich untersucht, was einen Menschen krank macht.                                                                                                  

Heute stehen vor allem die Faktoren unseres Lebens im Zentrum der Forschung zur Resilienz, die unsere Gesundheit bewirken. Diese auf Ressourcen orientierte wissenschaftliche Denkweise der letzten Jahre hat bereits zu hervorragenden Interventionsansätzen z. B. für gesundheitsfördernde pädagogische Methoden in der Erziehung sowie für Therapien und Präventionsansätze bei Burnout, geführt.

In diesem Seminar werden Sie erfahren, warum viele Menschen trotz hoher Belastungen körperlich und seelisch gesund bleiben. Die Folgerungen aus diesen Erkenntnissen können Sie vor schädigenden Folgen von Belastungen im Arbeits- und Alltagsleben schützen.




Seminarinhalt

  • Grundlagen des Resilienzkonzeptes
  • Ergebnisse und Erfahrungen aus der Resilienzforschung
  • Erschöpfung, Stress und Burnout im Arbeits- und Alltagsleben aus Sicht der Resilienzforschung
  • Kompetenzentwicklung zum Bewältigen von Konflikten als Ansatz zur eigenen Gesunderhaltung
  • Resilienz im Verlauf der Entwicklung des Menschen
  • Die Krise im Leben als Chance für Entwicklung
  • Arbeitsgestaltung aus Sicht des Resilienzkonzeptes
  • Selbstfürsorge



Termin
11.05.2017
09:00 - 16:00
Seminar-Nr.
2A-025-17E2
Referenten

Sebastian Schwerdfeger Psychologe, System. Berater/Familientherapeut und Coach

Ort
Halle
Dieses Seminar kann nicht mehr gebucht werden.