Fortbildungstag für Betreuungskräfte und Betreuungsassistent*innen gem. § 4 Abs. 4 Betreuungskräfte-RL (Beschäftigung und Notfälle)

Ihr Nutzen

Die Richtlinien nach § 87b Abs. 3 SGB XI zur Qualifikation von zusätzlichen Betreuungskräften in Pflegeheimen sieht u. a. im § 4 Abs. 4 folgende Anforderung für Betreuungskräfte vor: „Die regelmäßige Fortbildung umfasst jährlich mindestens insgesamt 16 Unterrichtsstunden, in denen das Wissen aktualisiert wird und eine Refl exion der berufl ichen Praxis einschlossen ist.“
Ziel: Aktivierende Elemente in den Betreuungsalltag trotz Zeitmangel einbauen; typische Notfallsituationen in Betreuungssituationen besprechen und mit möglichen Interventionen zur 1. Hilfe absichern.
Sollten Sie bereits einen Tag in diesem Jahr absolviert haben, können Sie dieses Seminar als zweiten Tag buchen!

Seminarinhalt

6 Unterrichts-Einheiten
• Überblick zu verschiedenen Möglichkeiten der Selbstständigkeitsförderung auf allen Ebenen der ABEDL`s
• Beratung und Anleitung von Bewohnern/Angehörigen
• Umdenken in Pfl ege und Betreuung: von problemorientiert zu ressourcenorientiert
• Ressourcen aufzeigen, bewusst machen und fördern
• Vermittlung von Erfahrungen, Förderung eines positiven Selbstwertgefühls
• Stärkung der Motivation zur Mobilisation, Sturzprophylaxe
• Durchführung von präventiven/prophylaktischen Maßnahmen zur Vermeidung von Folgeerkrankungen/Zweiterkrankungen, 
  Einzelbetreuung, Gruppenaktivitäten
2 Unterrichts-Einheiten
• Erste Hilfe – Maßnahmen bei typischen Notfällen in der Betreuungssituation


Termin
23.02.2017
09:00 - 16:00
Seminar-Nr.
4K-002-17A1
Referenten

HP Raphaela Horvath Dozentin für Pflegeberufe, exam. Krankenschwester, Heilpraktikerin und Psychotherapeutin HPG

Ort
PBW GmbH Magdeburg
Gebühr
Gebühr: 99,00 € (für Absolvent*innen und Schüler*innen der Fachschulen Drübeck/Aschersleben 65,00 €) (inkl. Seminarunterlagen)
Dieses Seminar kann nicht mehr gebucht werden.