Kommunikation mit dementiell veränderten Menschen
viele Wege führen zum Ziel

Ihr Nutzen

Beim Umgang mit dementiell veränderten Menschen tauchen immer wieder Fragen auf:

„Wie erreiche ich verwirrte Menschen?“
„Wie kommuniziere ich mit ihnen?“ oder
„Wie bekomme ich Zugang in deren Welt?“

In diesem Seminar geht es darum, die Lebenswelt dementiell veränderter Menschen zu erkunden und Ansätze im Verstehen und in der Kommunikation zu finden. Fühlen sich dementiell veränderte Menschen verstanden, so wachsen deren Zufriedenheit und die der Pflegekräfte. Damit erhöht sich die Lebensqualität für alle am Pflegeprozess Beteiligten.

Seminarinhalt

• Grundbedürfnisse dementiell veränderter Menschen
• Stadien nach Naomi Feil
• Prinzip der „Integrativen Validation“ nach N. Richard
• Kommunikationsprinzipien
• Verbale, nonverbale und paraverbale Kommunikationsmöglichkeiten
• Übungen
Termin
09.06.2017
09:00 - 16:00
Seminar-Nr.
4F-006-17
Referenten

Dr. Bernhard Marquardt Psychologe

Ort
PBW GmbH Magdeburg
Gebühr
Gebühr: 95,00 € (für Absolvent*innen und Schüler*innen der Fachschulen Drübeck/Aschersleben 60,00 €) (inkl. Seminarunterlagen)
Dieses Seminar kann nicht mehr gebucht werden.