Qualitätssicherstellung für die Medikamentengabe

Ihr Nutzen

Medikamente – Mörsern, Teilen, Aufl ösen? Psychotrope Medikamente als Bedarf? WHO-Stufenschema der Schmerztherapie?
Viele Fragen – Viele Antworten

Der Umgang mit Arzneimitteln wird durch das Arzneimittelgesetz geregelt. Nur durch sorgfältigen Umgang kann sichergestellt werden, dass sie nicht in unbefugte Hände geraten oder Bewohner z.B. durch falsche Dosierung Schaden erleiden. Neben den Grundlagen der Medikamentengabe werden Vorschriften und Richtlinien, die zur Qualitätssicherung bei der Medikamentenvergabe wichtig sind im Seminar bearbeitet.

Seminarinhalt

• Aufbewahrung von Beipackzetteln
• Lagerung von personenbezogenen Medikamenten
• Abgabe von Medikamenten kurz vor dem Verfallsdatum
• Entscheidung über Bedarfsmedikamenten
• Wichtigste Gruppen von Medikamenten in der Altenpflege
• Wichtige Medikamente in der Schmerztherapie/Rote Liste
• Krankenbeobachtung bei der Arzneigabe, Medikamentengabe über Sonde bzw. bei Schluckstörungen
• Dokumentationsgrundlagen
• Zusammenarbeit mit dem verordnenden Arzt
Termin
26.04.2017
09:00 - 16:00
Seminar-Nr.
4C-001-17
Referenten

HP Raphaela Horvath Dozentin für Pflegeberufe, exam. Krankenschwester, Heilpraktikerin und Psychotherapeutin HPG

Ort
PBW GmbH Magdeburg
Gebühr
Gebühr: 99,00 € (für Absolvent*innen und Schüler*innen der Fachschulen Drübeck/Aschersleben 65,00 €) (inkl. Seminarunterlagen)
Dieses Seminar kann nicht mehr gebucht werden.