Die Reform der Pflegeversicherung – Die Pflegestärkungsgesetze II und III

Ihr Nutzen

Das PSG II ist zum 01.01.2016 in Kraft getreten. Zum 01.01.2017 wurde die Umstellung auf das neue Begutachtungsverfahren
sowie die Einführung von Pflegegraden statt Pflegestufen wirksam. Das PSG III enthält wichtige Folgeregelungen z. B. auch hinsichtlich der Folgeregelungen im Pflegerecht der Sozialhilfe. Im Seminar wird mit Praxisbeispielen ein Überblick über die
Neuerungen der Gesetze gegeben und die Auswirkungen auf die Pfl egebedürftigen sowie die Erbringer von Pflegeleistungen diskutiert.

Seminarinhalt

1. SGB XI ab 01.01.2017
    • Veränderungen in den Leistungen der Pflegeversicherung
    • Beispielsberechnungen für Pflegegeld und Sachleistungen
    • Auswirkungen für Pflegebedürftige und deren Angehörigen, Anspruch auf Pflegeberatung und soziale Absicherung
    • Sonstige Leistungsänderungen im Überblick
    • Auswirkungen auf stationäre Pflegeeinrichtungen
2. Folgeregelungen im Recht der Sozialhilfe (SGB XII)
    • Hilfe zur Pflege im SGB XII
    • Antrags- und Leistungsberechtigte, Berechnung
    • Abgrenzung der Hilfe zur Pflege von der Eingliederungshilfe
    • Unterhaltsverpfl ichtung der Verwandten 1. Grades bei Inanspruchnahme von Leistungen der Sozialhilfe (ambulant und   
      stationär)
    • Unterhaltsleitlinien und Berechnung


Termin
22.05.2017
09:00 - 16:00
Seminar-Nr.
4A-039-17
Referenten

Dr. Thomas Auerbach Dipl. Jurist

Ort
PBW GmbH Magdeburg
Gebühr
Gebühr: 99,00 € (für Absolvent*innen und Schüler*innen der Fachschulen Drübeck/Aschersleben 65,00 €) (inkl. Seminarunterlagen)
Dieses Seminar kann nicht mehr gebucht werden.