Persönlichkeitsstörungen bei Menschen mit geistiger und seelischer Behinderung

Ihr Nutzen

Im Mittelpunkt dieses Seminars steht die Betrachtung von Persönlichkeitsstörungen bei geistig und seelisch beeinträchtigten Menschen aus psychologischer Sicht.

Menschen mit Beeinträchtigungen bieten meist ein buntes Bild von „Verhaltensauffälligkeiten“, die zu verstehen oder zu erklären uns vor Probleme stellt und auch immer auf ein bestimmtes Störungsbild hinweisen können.

Bei der Persönlichkeitsentwicklung von Menschen mit Beeinträchtigungen sind oft begleitend emotionale Konflikte verinnerlicht worden, die als „Störungen bzw. Verhaltensmuster“ die Alltagsbewältigung belasten. Persönlichkeitsstörungen sind somit anhaltende und kaum veränderliche Verhaltensweisen mit starren Reaktionen auf unterschiedliche Lebenslagen.

Diese Fortbildung beschreibt Persönlichkeitsstörungen und deren Wechselwirkungen, versucht eine Abgrenzung zu anderen Behinderungsbildern aufzuzeigen und untersucht beobachtete Verhaltensbesonderheiten im Hinblick auf dieses Störungsbild mit dem Aspekt der Zuordnung.

Seminarinhalt

• Verständnis zum Thema
• Beobachtungen der Symptomatik
• Differenzierung von anderen Behinderungsbildern
• Formen von Persönlichkeitsstörungen
• Umgang und Unterstützung bei der Teilhabe
• Möglichkeiten therapeutischer Intervention
Termin
30.11.2017
09:00 - 16:00
Seminar-Nr.
3A-050-17
Referenten

Olaf Kops Dipl. Psychologe

Ort
PBW GmbH Magdeburg
Gebühr
Gebühr: 99,00 € (für Absolvent*innen und Schüler*innen der Fachschulen Drübeck/Aschersleben 65,00 €) (inkl. Seminarunterlagen)
Dieses Seminar kann nicht mehr gebucht werden.